Samstag, 29. Oktober 2011

Rezept für Kuchen im Glas

Jetzt hab ich doch glatt vergessen, das Rezept hier zu veröffentlichen! Schande über mein Haupt!!! Das kommt davon, wenn man zu oft "Mach ich dann nachher noch..." denkt :-)

Man möge mir verzeihen - ich schiebe es einfach auf Nicht-mehr-Schwangerschafts-und-nicht-mehr-Still-Demenz! :-D

Hier nun also das Rezept für Nutella-Marzipan-Birne-Kuchen im Glas

Nutellateig:

In einer Schüssel 2 Eier, 120 g Zucker, 80 ml Öl, 100 g Nutella und 140 g Joghurt schaumig schlagen. 240 g Mehl und ein halbes Säckchen Backpulver unterrühren.

Marzipan-Birne-Teig:

125 Gramm Marzipan klein zupfen. 125 g Butter, 150 g Zucker und ein Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen. Das Marzipan und 5 Eier unterrühren. 125 g Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver zugeben. 1 Birnen-Konservendose oder 3 frische Birnen kleinschneiden und unterrühren.

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen während man die Teige zubereitet. Einweckgläser einfetten, danach zuerst eine Schicht Nutellateig und dann eine Schicht Marzipanteig einfüllen, so dass das Glas etwas mehr als halb voll ist und danach ca 30 min backen (330 ml Glas). Es empfiehlt sich, mit einem Stäbchen eine Teigprobe machen um sicherzugehen, dass der Kuchen auch wirklich durch ist. Danach das Glas sofort verschließen, während der Teig und das Glas noch heiß sind. Danach ist der Kuchen 3-4 Monate haltbar.

Natürlich kann man auch nur Nutellakuchen oder nur Marzipankuchen machen. Man kann jegliche Obstsorten untermischen. Man kann nur einen Kuchen machen und aus dem restlichen Teig Muffins zaubern.... Je nach Lust und Laune!

Viel Spaß und gutes Gelingen!!

Freitag, 14. Oktober 2011

Happy birthday toooo youuuuu....



Happy birthday tooooo youuuuu
happy birthday toooooooo yooouuuuu
happy birthday liebe Mama
happy birthday toooooooooooo youuuuuuuuuuu

Heute gibts:
Marzipan-Nutella-Birnen-Kuchen im Glas (Mischung aus 2 Rezepten, ich hoffe es schmeckt!). Das Glas ist mit Serviettentechnik gestaltet und kann nach Verzehr des Kuchens als Windlicht verwendet werden.


Und da ich meine Kreativität von meiner Mama geerbt habe und sie auch gerade in einer "Schaffensphase" ist, gabs noch ein Notizbuch umhüllt von einem Crazy-Patchwork-Cover. Hier findet sich genug Platz um sämtliche tolle Ideen zu Papier zu bringen, Gedanken zu ordnen und Entwürfe zu kritzeln.

Eine Crazy-Patchwork-Anleitung findet ihr beispielsweise HIER oder auch HIER. Viel Spaß beim ausprobieren!