Freitag, 16. November 2012

Fast zu schön um sie herzugeben *seufz*

Antonia von Farbenmix entwickelt sich zu einem absoluten Lieblingsschnitt von mir. Leider sind mir die FM-Schnitte aber immer ein paar cm zu kurz geraten, daher verlängere ich Vorder- und Rückenteil jeweils um ca 5 cm. Ich liebe es, meine Stoffe zu kombinieren und bin oft bis zur Fertigstellung unsicher, ob die verschiedenen Designs und Farben auch wirklich zusammenpassen (Perfektionistisch? Ich? Neiiiin, niee!), aber meistens bin ich am Schluss richtig zufrieden mit dem Ergebnis. Manchmal so zufrieden, dass ich ein Geschenk am liebsten gar nicht mehr hergeben möchte und mich richtig zur Postfiliale zwingen muss (oder den Milchmauspapa schicke, um nicht in Versuchung zu geraten *g*)

Hier entstand eine Antonia für die Tochter einer lieben Freundin:


Ich habe hier mal die Tunnelzugvariante ausprobiert und es gefällt mir richtig gut <3 Meine Sachen sind aber allesamt Unikate, daher kann und werde ich das Shirt nicht nochmal für die Milchmaus nähen und habe schon überlegt, ob ich das Shirt wohl zurückbekommen könnte, wenn die Beschenkte rausgewachsen ist. Das Mädchen trägt nämlich eine Größe mehr als die Milchmaus und das müsste sich perfekt ausgehen *g* Aber es hört sich wohl seltsam an, darum zu bitten, daher begnüge ich mich damit, das Bild anzusehen *lach*

Mein süßer Schatz ist beim Antonia-Reigen außerdem eh nicht leer ausgegangen. Auch ihr Geburtstagsshirt wurde aus diesem Schnitt genäht:


Die Stickdateien sind die "little SUMMER girls", in die ich mich schon vor langer Zeit verliebt habe. Unglücklicherweise habe ich (noch?!) keine eigene Stickmaschine, aber die liebe Alice hat mir geholfen und den Stoff für mich bestickt. Danke nochmal herzlich dafür!!

Der Schriftzug wurde von mir appliziert, leider lösen sich die Fransenränder nicht so schön wie bei den Stick-Mädchen, da ich Vliesofix zum Fixieren verwendet habe. Sprühzeitkleber wäre wohl in diesem Fall besser gewesen. Oben mittig befindet sich eine Fake-Knopfleiste, da mir die ganze Shirt-Gestaltung etwas zu weit nach unten gerutscht ist und ich den Platz sonst so leer fand.


2 Jahre ist sie nun schon alt, die kleine große Milchmaus. Ich sollte mir demnächst einen neuen Spitznamen für sie überlegen. Oder aber, ich nenne sie auch hier im Blog endlich beim Namen, zumal das Shirt ja schon einen guten Hinweis darauf gibt. Sassy ist unser gebräuchlicher Spitzname, da er sich vom Namen ableiten lässt und außerdem [frech, unverschämt, keck oder schick] bedeutet. Unverschämt ist unsere Sassy nicht, aber frech und keck allemal und sich schick zu machen liebt sie - wie wahrscheinlich alle kleinen Mädchen - auch :-)

Welche Spitznamen habt ihr so für eure Kinder? Und wenn ihr einen Blog habt, nennt ihr den Namen? Zeigt ihr Bilder? In Zeiten der weltweiten Vernetzung ist es ja alltäglich, sich im Netz zu präsentieren und Kinderbilder sind keine Seltenheit mehr. Auch in Hinblick auf die Blogumgestaltung stellt sich mir deshalb die Frage: Wieviel soll/kann/darf man von sich preisgeben um einerseits interessant zu sein/bleiben und andererseits  sich selbst und seine Liebsten  zu schützen?

Ich würde mich über ein paar konstruktive Kommentare und Anregungen freuen und wünsche euch ein schönes, erlebnisreiches Wochenende,




Kommentare:

  1. Sehr schön deine Antonia! Auf unserem appli-mix-blog kannst du sehn, wieviel wir zeigen/preisgeben - wir denken, eine gutes Mittelmaß! :-)

    lg
    susanne & rosita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)
      Ich schau so gern auf euren Blog, das ist immer sehr inspirierend :)
      lg,
      josy

      Löschen
  2. Deine Antonias sind einfach total schön. Also ich weiß nicht, ob ich die Geschenk-Antonia hergeben hätte können.

    Bzgl. Kinder zeigen: Also ich zeige meine 2 nicht (mehr) und nenne sie auch nicht beim Namen (obwohl das ja wurscht wäre). Aber ich mag keine Fotos von mir im Netz haben, also warum sollen meine Kinder ungefragt veröffentlicht werden. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
    Die Schnitte kommen halt am Träger viel schöner zur Geltung. Drum mach ich hin und wieder eine Ausnahme und zeige Kind ohne Kopf oder von hinten.

    Ich bin ja schon gespannt, was Du auf Deinem Blog alles vor hast.

    Uuund zu guter Letzt: Happy Birthday an Deine Milchmaus! Sie ist damit 2 Monate älter als unsere kleine Lady. Die wir übrigens auch Maus oder (wenn sie schlimm war) Madame nennen *g* Der Große hatte den Namen Zwerg nur war der eigentlich bei der Geburt schon nicht mehr passend ;-)

    lg, Heidemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob und die Glückwünsche :)
      Wenn unsere Kleine schlimm ist, kommt der zweite Name plötzlich dazu, später in der Pubertät wird es dann noch mit dem Nachnamen verschärft *lach*

      Ich finde Tragefotos auch sehr schön, nur tu ich mir da im Moment echt schwer, brauchbare Fotos zu machen, weil die Trägerin nur am Rumflitzen ist -.-

      lg,
      josy

      Löschen
  3. Tolle Antonias!!! Ich finde den Schnitt auch etwas zu kurz, vielleicht sogar leicht zu weit...

    Mit den Kindern halte ich es wie Heidemarie: keine Namen, keine Fotos, Kopf ggf. weggeschnitten oder ausgepixelt. Von mir selber gibts auch kein Foto im Web. Muss ja echt nicht sein!

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)
      Ich mags, wenn die Shirts etwas luftiger sind und nicht ganz so eng anliegen, von daher passt die Weite bei uns ganz gut :)

      lg,
      josy

      Löschen
  4. Hallo,

    schon im Forum bewundert, deine beiden hübschen Antonias - die gefallen mir beide sehr gut! Das mit dem Tunnelzug habe ich selber noch nie ausprobiert ... sollte ich wohl wirklich mal machen.
    Alles Gute an dein großes Mädchen! "Milchmaus" passt dann wohl bald wirklich nicht mehr, wenn man schon soo alt ist. ;-)
    Meine beiden Mädels nenne ich im Blog normalerweise nicht mit ihrem Namen, so öffentlich müssen sie dann auch nicht sein. Kleidung zeige ich eigentlich gern am Kind - und irgendwie sieht es bis zu einem gewissen Alter schon süßer aus, wenn man das Gesicht auch mit drauf hat, finde ich. Es hört sich aber mit der Zeit irgendwie von selbst auf ... bei meiner Großen mache ich oft schon lieber Bilder ohne Gesicht - von "süß" ist da nix mehr zu sehen ... ;-)

    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-)
      Nein, Milchmaus passt wohl nicht mehr, ich habe mich jetzt für "Sassy" entschieden, was ja ihr normal gebräuchlicher Spitzname ist.
      Deine Mädels sind so hübsch und fotogen, es macht immer viel Spaß, deine Fotos anzusehen! Du hast ja den Vorteil, dass du sie schon fragen kannst, ob sie das möchten, das kann ich bei meiner Tochter ja noch nicht.
      lg,
      josy

      Löschen
  5. Auch schon im Forum bewundert - aber hier im Blog sieht man das Shirt ja noch besser! Super süß geworden! Auch die andere Antonia gefällt mir sehr, sehr gut! Antonia war lange auch mein Lieblingsschnitt! Happy Birthday, liebe Sassy!

    Wegen Bildern im Netz: ab und zu gibt es schon noch Fotos meiner Tochter, aber oft mag sie nicht mehr fotografiert werden, und natürlich wird sie immer vorher gefragt, ob ich ein Foto von ihr einstellen darf - Bilder wird es also geben, so lange es für uns beide passt. Und süß ist sie ja auch schon lange nicht mehr, eher schon ein junges Fräulein!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!!

      Ja, auch du hast den Vorteil, dass du deine (wunderschöne!) Tochter fragen kannst. Ich freu mich immer, wenn ich sie sehe :) Wie alt ist sie denn eigentlich?

      lg,
      josy

      Löschen
    2. Sie ist jetzt 11 - und da muss alles schon viel, viel cooler sein, damit es überhaupt angezogen wird. Und Selbstgenähtes von Mama ist halt oft auch deshalb uncool, weil die Freundinnen sowas nicht kennen und es daher nicht die richtige "Marke" hat!
      LG,
      Alice

      Löschen
  6. Hey, du bloggst ja wieder! Find ich super! *daumenhoch*
    Und die Antonias sind dir wirklich gelungen, die Farbzusammenstellung mag ich sehr!

    Wegen den Kindern - hach, schwieriges Thema, ich hab den Blog ja ursprünglich für die Verwandtschaft in Madagaskar gegründet, damit sie am Familienleben ein bisschen teilhaben, inzwischen geht es mehr ums Nähen und vernünftiger wäre es sicher, keine 'privaten' Bilder mehr am Blog zu zeigen, aber dann krieg ich wieder einen Rüffle von den Schwiegereltern...
    Vorläufig bleibt es also bei Fotos mit Kindern, vielleicht stelle ich es aber irgendwann auch ab.
    Hilft dir jetzt nicht wirklich weiter, oder? *lach*

    glg
    und auf ganz viele neue Posts von dir!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :)

      So ein Familienblog muss natürlich Fotos haben - besser mehr als weniger! Vielleicht könntest du es trennen und zwei Blogs führen, wenn du mal keine Bilder mehr öffentlich einstellen möchtest?

      lg,
      josy

      Löschen
  7. Hallo!

    Schönes T-Shirt - ich bin ja (noch) nicht so mutig beim Stoffe kombinieren.

    Also ich schreib die Namen meiner Kinder nicht in meine Posts und Fotos gibt es wenn dann nur ohne Kopf...

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Trau dich ruhig! Ich muss zugeben, dass ich meine Shirts auch öfter erstmal am PC plane - so ein Freak ist bestimmt nicht jeder *lach*

      Lg,
      josy

      Löschen
  8. Süße Shirts. Schwere Frage.

    Auf Echtnamen verzichte ich. Auf Fotos nicht. Bei mir gibt es meine Maus aber gerne mal im Anschnitt oder unscharf. Kopf abschneiden finde ich doof, weil die doch so süß ist :.D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!

      Das finde ich eine gute Lösung! Interessante und schöne Anschnitte sehen auch besser aus, als stur beim Hals abzuschneiden. Ich habe eine Zeit lang versucht, das Gesicht zu verpixeln, aber irgendwie bin ich mit dieser Variante auch nicht so ganz zufrieden. Ich denke, ich muss auch kreativer werden, was den Zuschnitt der Fotos betrifft :)

      Lg,
      josy

      Löschen
  9. Das sind wirklich super schöne Farben - klasse Kombi!

    Ich halte meine Kids raus - ggf, eine kurze Erwähnung. Schließlich ist der Blog meine Idee und ich denke, dass Bilder von Kindern und ihre Namen nicht ins Netzt gehören. Die Impressumpflicht eines jeden Blogs gewährleistet schon keine Anonymität mehr für Blogger. Also sollten wir wenigstens unseren Kindern diesen Schutz bieten.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!

      Achja.. Impressumpflicht... *pfeif* Ich muss sagen, dass ich das wirklich unsinnig finde, dass ich meine echten Daten öffentlich preisgeben muss, nur weil ich einen rein privaten, gewinnlosen Blog führe. Würde ich hier gewerblich tätig sein, wäre es etwas anderes.

      Ganz raushalten kann und möchte ich meine Tochter eigentlich nicht, denn erst durch sie kam überhaupt zum Nähen, zur Kreativität und auch zum Bloggen. 90 % der Dinge, die ich gestalte sind Kindersachen und zum Großteil mache ich diese Dinge für meine Tochter oder mit ihr.

      Aber natürlich möchte ich auch nicht unser Leben hier breittreten oder zur Schau stellen. Jeder von uns stellt sich ja im Internet irgendwie dar, jeder versucht ein Bild von sich zu vermitteln. Die Frage ist: Wo fange ich dieses Bild an und wo lasse ich es aufhören. Wer bin ich im Internet? Wie sehen mich andere? Was möchte ich hier überhaupt?

      Ok.. ich schweife ab ;)

      Danke für deine netten Worte und einen schönen Sonntag wünsch ich dir!

      Lg,
      josy

      Löschen
  10. Die Antonias sind sehr schick geworden - die Idee mit der falschen Knopfleiste werd ich mir merken, das ist mir auch schon passiert, dass mir die Applikation zu weit nach unten gerutscht ist.

    Ich zeige ab und an Bilder von meinen Süßen, aber Namen eigentlich nicht.

    VLG Ena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!

      Ja, ich war wohl zu vorsichtig bezüglich der Nahtzugabe und am Ende war das Gesamtbild für mich nicht so stimmig, wie ich es erwartet hatte ;) Aber diese Lösung gefällt mir und ich glaube, ich werde das öfter machen *g*

      Lg,
      josy

      Löschen
  11. Süße Antonia! Und zu den Bilder: Mich persönlich hat es damals als ich noch kein Kind hatte immer sehr irritiert, dass Leute ihre Kinder zu Werbezwecken fotografieren (also ganz konkret: Sabine Pollehn auf Farbenmix und ihre Tochter). Ich habe mich immer gefragt, wie sich das Mädchen fühlen muss, wenn sie sich die Bilder 10 Jahre später ansieht und gewiss sein kann, dass sie schon von Zigtausenden Leuten angeschaut wurde.
    Auf einem unkommerziellen Blog finde ich es süß, wenn mal so eine kleine Maus durchs Bild huscht :-). Für mich und meinen Sohn möchte ich das nicht so gern. Klar kommt er mal vor, er ist Teil meines Lebens. Aber ich zeige nie seine supersüßen Grinsebilder, kein ganzes Gesicht sondern höchstens mal eine Seiten- oder Rückansicht. Wenn ich z.B. zeigen möchte, was ich für ihn genäht habe.
    Es ist ja mein Blog, da soll es in erster Linie um das gehen, was ich mache, um meine Hobbys.

    HAb`ein schönes Wochenedne!

    Liebe Grüße von Kirstin


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!

      Bezüglich Bilder zu Werbezwecken: Findest du auch die Eltern irritierend, deren Kinder zb (mit Spaß und Freude natürlich) für Katalogbilder posen (Versandkataloge, Reisebüros, etc)? Oder ist es da anders, da diese Kinder anonym sind?

      Deinen Kompromiss mit der Seiten- und Rückenansicht finde ich gut. Verrätst du mir, wie du das schaffst? *lach* Meine Maus flitzt so rum, dass ich 90 % der Bilder löschen muss, weil sie einfach grottig sind ;) Ich glaube, ich muss mir doch Fotolampen zulegen, denn geblitzte Bilder gefallen mir nicht so gut, aber bei den Lichtverhältnissen derzeit ist kaum etwas anderes möglich :(

      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

      Lg,
      josy

      Löschen