Mittwoch, 9. Oktober 2013

A new jersey in town

Ich darf einen Stoff testen :) Einen wunderbaren, weichen, tollen, knalligen Stoff. Genau meins!

Wie fing alles an?

Ich hatte in einer österreichischen Stofftausch-Facebook-Gruppe einen Aufruf von der Stoffprinzessin gelesen, in dem sie Tester für ihren Streifenjersey suchte. Man durfte sich mit Blog und Nähprojekt bewerben und über 100 Blogger nutzten diese Chance, darunter natürlich auch ich ;-)
Ich überlegte mir, was ich nähen würde, schrieb eine nette e-mail, stellte Applytree vor und wartete geduldig ab.

Und jaaaaaaaaaa!! Die Idee von einem Ringel-Fledermaus-Shirt fand wohl Anklang, denn kurz darauf, am Freitag vormittag, hatte ich eine Zusage von Sara im Postfach. *jippie* Wer noch mit dabei ist, seht ihr hier.

In diesem Tempo gings dann auch gleich weiter und am Montag überreichte mir die Post mein Stoffprinzessin-Päckchen. Klar, dass der Inhalt umgehend in die Waschmaschine wanderte, oder? ;-)

Halt...nein... stimmt nicht. Zuvor wurde er noch ausgiebig begutachtet und vermessen.
Erster Eindruck: *kuschelig* Der Jersey ist wunderbar weich, perfekt im Griff, strahlend brilliant in der Farbgebung und qualitativ erstklassig. Der Stoff besteht aus 95% Baumwolle und 5% Elasthan und wiegt 200 Gramm pro Quadratmeter. Mit 170 cm liegt er sehr breit, wodurch für mein geplantes Nähprojekt 80 cm ausreichen. Bekommen habe ich 86 cm :-) Sehr fein :)

So... jetzt aber ab in die Waschmaschine!

Da ich Sassys Kleidung bei 40 Grad wasche und auch einiges davon - besonders im Winter - in den Trockner kommt, habe ich den Stoff der selben Prozedur unterzogen.


Das Ergebnis:

Die Farben sind so strahlend wie vor dem Waschgang, kein Peeling und der Jersey ist noch weicher als vorher <3 Von den 86 cm blieben 84 übrig, was nach Adam Riese einen Einlauf von 2,3 Prozent! Ich hoffe, ich habe das nun richtig berechnet. Schlussrechnung ist nicht mein Metier!


Nun gehts mit dem Nähen weiter!
Wer jetzt schon überzeugt ist: Hier kann man den tollen Stoff kaufen!

Viel Spaß und bis bald,

Kommentare: